Kann der NaturTransfer überall verwendet werden?

 

Der geeignete Platz für die Trinkwasserbehandlung

Der NaturTransfer kann zu Hause oder unterwegs eingesetzt werden. Als Unterlage eignet sich ein Tisch aus Holz, Kunststoff oder Glas. Im Umkreis von zwei Metern dürfen keine Elektrogeräte wie Handy, Telefon, Computer, Internet-Modem, Fernseher, Radio, Elektroherd, Lampe oder Küchenmaschine verwendet werden. Die Strahlung der eingeschalteten Elektrogeräte kann während der Trinkwasserbehandlung die Informationen in der NaturTransfer-Holzplatte für immer zerstören und das behandelte Trinkwasser in seiner biologischen Qualität verschlechtern.

 

 

Öffnen Sie das Metallgehäuse des NaturTransfer nur, wenn Sie sich absolut sicher sind, dass im Umkreis von zwei Metern kein Elektrogerät eingeschaltet ist!


 

Wie wird das Trinkwasser mit dem NaturTransfer behandelt?

 

Welches Trinkwasser kann verwendet werden?

Sauberes Wasser aus der Wasserleitung oder im Handel erhältliches kohlensäurefreies Trinkwasser in Flaschen. Trinkwasser von radonhaltigen Quellen ist nicht geeignet.

 

Wie wird das Trinkwasser behandelt?

Das Trinkwasser wird in ein sauberes, farbloses Glas gefüllt und mindestens 15 Minuten lang mit der NaturTransfer-Holzplatte behandelt. Dazu muss sich dieses an einer beliebigen Stelle direkt am Glas befinden. Die Holzplatte strahlt ihre Informationen bis zu vier Zentimeter weit ab. Haben diese Informationen das Wasser erreicht, verbreiten sie sich im gesamten stehenden Wasser. So ist es möglich, auch größere Mengen Wasser in einem sauberen, farblosen Glaskrug zu behandeln.

Das im Handel erhältliche Trinkwasser sollte nicht in seinen Flaschen behandelt werden.

 

Die mit dem NaturTransfer im Trinkwasser erzeugten Informationen bleiben zwei Tage erhalten.

Es wird empfohlen, Trinkwasser nur für einen Tag auf Vorrat zu behandeln.

 

 

 

Wie wird eine Trinkwasserbehandlung mit dem  NaturTransfer praktisch durchgeführt?

 

Trinkwasserbehandlung direkt auf der Holzplatte

Das saubere Glas mit Trinkwasser wird direkt auf die aus dem Metallgehäuse entnommene Holzplatte gestellt. Der Abstand zwischen Holzplatte und Wasser sollte nicht mehr als zwei Zentimeter betragen, daher bitte keine Gläser mit Stiel oder hohem Glasboden verwenden. Bei dieser Vorgehensweise sollte das Trinkwasser mindestens 15 Minuten lang behandelt werden.

oder

 

Trinkwasserbehandlung mit Holzplatte im geöffneten Metallgehäuse

Die Holzplatte bleibt im geöffneten Metallgehäuse und wird seitlich direkt an das Wasserglas gestellt. Sie strahlt dann ihre Informationen durch den Glasrand auf das Wasser. Dabei sollte das Wasser nicht weiter als zwei Zentimeter von der Holzplatte entfernt sein. Bei dieser Vorgehensweise sollte das Trinkwasser mindestens 20 Minuten lang behandelt werden.


 

 

Was muss bei der Trinkwasserbehandlung mit dem NaturTransfer unbedingt beachtet werden?

 

¢       Kein verkeimtes oder verunreinigtes Wasser verwenden!

¢       Im Umkreis von zwei Metern keine Elektrogeräte verwenden!
Die Strahlung der Elektrogeräte kann die Informationen in der NaturTransfer-Holzplatte während der Trinkwasserbehandlung für immer zerstören und das behandelte Trinkwasser in seiner biologischen Qualität verschlechtern.

¢       Das Verfahren ist nur für kohlensäurefreies Wasser geeignet.

¢       Trinkwasser nur in sauberen, farblosen Glasbehältern ohne Aufschriften behandeln.

¢       Trinkwasser nicht in Glasflaschen mit Etikett oder Plastikflaschen behandeln.

¢       Der Abstand zwischen NaturTransfer-Holzplatte und Trinkwasser darf nicht größer als 2 cm sein.

¢       Die Wirkung von Medikamenten kann verändert werden, wenn die Medikamente in Kontakt mit der NaturTransfer-Holzplatte kommen.